Hacker überall! - Bei Ubisoft und Nintendo wurden Daten gestohlen

Bild von Millet
PCPS3Xbox 360Wii

Vor einigen Tagen bereits wurde bekannt, dass User-Daten von Ubisofts Online-Service "Uplay" von Hackern entwendet wurden. Der Publisher hat seine User bereits aufgefordert, die Profil-Passwörter zur Sicherheit zu erneuern. Nun ist auch Nintendos "Club Nintendo"-Webseite einem Datenraub zum Opfer gefallen.

Ubisoft

Im Fall Ubisoft wurden Daten wie Username, verschlüsselte Passwörter und E-Mail Adressen gestohlen, weshalb den Usern der "Uplay"-Plattform dringend geraten wird, so schnell wie möglich ihr Passwort zu ändern und - falls das gleiche Passwort für andere Dienste genutzt wird - auch diese Passwörter zu ändern. Laut Ubisoft seien die Kreditkarten-Informationen der Nutzer allerdings sicher und dort müsse keine Sorge bestehen.

Nintendo

Auch bei Nintendo gab es kürzlich einen Hackerangriff in großem Maße. Die Angriffe sollen am 9. Juni begonnen haben und erst fast einen Monat später, am 2. Juli, ist Nintendo aufgefallen, dass etwas nicht mit rechten Dingen zuging. Insgesamt 23.000 Zugriffe von Hackern sollen hier stattgefunden haben.
Nintendo sagte gegenüber CVG, dass nur Daten japanischer Kunden betroffen seien und der europäische Markt vor den Angriffen sicher geblieben sei. Nintendo hat allerdings selbst die Initiative ergriffen, die Passwörter betroffener Kunden zurückgesetzt und diese per E-Mail informiert.

 

Was haltet Ihr von dem ganzen Thema rund um Daten - vielleicht auch angesichts der NSA-Affäre? Sind Daten überhaupt noch sicher, kann man seine Informationen herausgeben und sicher sein, dass sie unter Verschluss gehalten werden? Oder ist es Euch auch vielleicht sogar egal, ob jemand Eure E-Mail Adresse, persönlichen Daten usw. besitzt?

Quelle: 
next-gamer.de

Werbung

Kommentare

Bild von MacFracerEX

ich find das echt schlimm...

ich find das echt schlimm... Daten sind einfach nicht sicher im Internet egal welchen Schutz man benutzt, egal wie schwer etwas zu knacken ist, Hacker finden einen weg. Selbst wenn sie mit geklauten Daten nix anfangen wollten wäre es einfach nur scheisse denn da zeigt anderen Leuten oder Hackern das es geht und diese nutzten das vielleicht viel schlimmer aus.

Und der einzigste schutz der mir als Kunde, Opfer, User übrig bleibt ist mein Passwort zu ändern oder im schlimmsten Fall mein Konto zu löschen.

Deswegen bevorzuge ich meist bei Konsolen-Online-Shop wie bei dem Nintendo eShop oder auch bei dem Playstation Network nur noch Prepaid karten. Aber sollte sich herausstellen das z.B. Paypal gehackt wurde und Daten gestohlen worden sind weiss ich auch nicht mehr weiter... gerade mit Paypal bezahl ich zurzeit so ziemlich alle sachen aus dem Internet weil es angeblich sicher ist....

Ich hoffe das bleibt auch so....

Tja man muss sich wohl mit

Tja man muss sich wohl mit dem Gedanken abfinden, dass andere mehr über einen wissen als man selbst.

Aber es ist schon komisch, dass nichtmal jetzt ein Raunen durch Deutschland geht. Es wird berichtet und es gibt die üblichen hochoffiziellen Gespräche. Aber in 2 Wochen verschwindet das Thema wieder, dabei es ist doch so wichtig.

Das ist STASI 2.0.

Was können die denn mit den

Was können die denn mit den Daten anfangen?

Coregamerin wrote:Was können

Coregamerin wrote:
Was können die denn mit den Daten anfangen?

Na man kann so einiges damit anstellen.
Aber darum geht es dem Staat/dem anderen Staat weniger, die wollen uns ausspionieren. Wissen was wir machen. Jeden Schritt festhalten. Wenn man nichts zu verbergen hat ist das natürlich ganz so dramatisch, aber möchtest du, dass Dritte wissen was du so den ganzen Tag machst? Immer?
Die USA & Co tut dies unter dem Vorwand der Sicherheit, opfert dafür aber die Freiheit und dringt in unsere Privatsphäre ein.