Nintendo Switch - Zum Thema Spielstände, Ländersperre und Day 1 Patches *UPDATE: Probleme mit dem Joy-Con existiert teils noch immer*

Bild von Benni
Wii U

Die Nintendo Switch ist seit heute endlich in den Läden und mit den traumhaften Bewertungen von The Legend of Zelda: Breath of the Wild, dürften die ersten Verkaufszahlen einen starken Boost bekommen. Bevor ihr euch also in das nächste große Abenteuer stürzt, gibt es hier noch ein paar kleinere News zum Release.

 

1. Spielstände sind nicht übertragbar

Die Speicherstände eurer Spiele werden auf der Konsole gespeichert und nicht auf einer externen Speicherkarte. So wie es derzeit aussieht, ist es nicht möglich, diese Speicherstände auf andere Konsolen zu übertragen. Ob das in der Zukunft auch so bleiben wird, wird sich herausstellen.

2. Der Nintendo eShop hat keine Ländersperre für die Switch

Oh, wie ist das schön. Ländersperre adé. Mehreren Berichten zufolge, soll es möglich sein, Spiele aus den beispielsweise japanischen oder amerikanischen eShops herunterzuladen. Einzige Voraussetzung ist, dass man sich ein entsprechendes Konto für das jeweilige Land erstellen muss.

3. Der Day 1 Patch korrigiert den Verbindungsfehler der Joy-Con

Laut den allerersten Berichten über die Nintendo Switch, gab es ein paar Fehler bezüglich der Verbindungen zwischen den Joy-Cons. Wenn ihr aber heute eure Konsole kauft und den Day 1 Patch installiert, dann sollen diese Probleme jedoch der Vergangenheit angehören. Weiterhin ermöglicht der Patch unter anderem Screenshots zu machen und diese auf Social Media Plattformen teilen zu können. Auch das Spielen online und der Zugang zum schon genannten eShop sollen ebenfalls ermöglicht werden. 

*Update*

Wie ich jetzt gerade gelesen habe, existiert das Problem mit dem linken Joy-Con bei manchen Besitzern noch immer, trotz Day 1 Patch. Auf Twitter meldeten einige User, dass der linke Controller nicht mit der Konsole verbunden bleibt.

Damit wünsche ich euch allen Switch-Besitzern viel Vergnügen mit der Nintendo Switch. Und natürlich Zelda.

Quelle: 
gamefront.de; gamespot.com; YouTube.com

Werbung